• hotels
  • hotels
  • ãîñòèíèöû

Skigebiete in Bulgarien

Bulgarien bietet exzellente Liftanlagen, Skipisten und Skiloipen, gemütliche Bergrestaurants, eine unvergeßliche Apres-Ski-Atmosphäre und eine Küche, die jeden nur denkbaren Geschmack zufriedenstellt. Die Linienbeziehungsweise Charterflüge führen nach Sofia oder Plovdiv, und die bequeme Zufahrt zu den Gebirgskurorten machen Skifahren in Bulgarien einerseits zum reinen Vergnügen, andererseits ist der Urlaub auch außerordentlich preiswert.

Bansko

Das zur Saison 2003/2004 völlig erneuerte Skigebiet von Bansko ist das führendste in ganz Bulgarien. Mit der über 6 km langen Achtergondelbahn gelangt man von Bansko über eine Mittelstation direkt ins Skigebiet nach Bunderishka auf 1635m Höhe. Von hier kann man mit der kuppelbaren Vierersesselbahn Bunderishka Polyana (Todorka I) und dem im Anschluss befindlichen Bubble Todorka II direkt hinauf zum höchsten Punkt auf 2560m schweben. Von hier oben liegt einem das ganze Skigebiet zu Füssen. Ein Schlepplift und parallel verlaufender Tellerlift Plato 1 und 2 erschliessen zwei wunderbare leichte und breite Abfahrten am Gipfel. Über leichte bis mittelschwere Abfahrten kann man hinunter nach Shiligarnika wedeln, von wo man mit der etwas langsameren Dreiersesselbahn wieder bis knapp unterhalb des Gipfels gelangt, oder mit der kuppelbaren Vierersesselbahn Shiligarnika-Plato zu den Plato-Liften am Gipfel. In Shiligarnika gibt es noch einen Schlepplift und eine leichte Abfahrt führt bis nach Bunderishka hinunter. Man kann auch weiter abfahren bis zur 2004/2005 neu errichteten kuppelbaren Vierersesselbahn Mosta-Plato, die mit 2,6km auch die längste Sesselbahn in dem Gebiet ist und ebenfalls an den Plato-Liften endet. Über den Skiweg 2 gelangt man bis zur Mittelstation der Gondelbahn nach Chalin valog. Für die Könner gibt es viel freien Skiraum unterhalb des Gipfelplateaus - es gibt steile Hänge und Abfahrten durch lichten Wald. Die Abfahrt Nr. 9 Alberto Tomba ist eine schwere Piste, die direkt unterhalb der Vierersesselbahn Bunderishka Polyana verläuft und nach Bunderishka führt. Hier surrt auch ein weiterer Schlepplift, der eine leichte und sehr breite Abfahrt für Anfänger direkt an der Bergstation der Gondelbahn erschliesst. Die lange Talabfahrt Nr. 1 startet bereits in Shiligarnika und zieht sich via Bunderishka bis hinunter zur Talstation der Gondelbahn. Die Abfahrt ist sehr leicht und wird im unteren Teil sehr flach, so das man sogar ein bisschen anschieben muss. Die Pisten in dem gesamten Gebiet sind sehr gut gepflegt und führen durch lange Waldschneisen zu Tale.

Borovets

Das Skigebiet Borovets besteht aus den zwei Skibergen Sitnyakovo und Yastrebetz, die mit einer Sechsergondelbahn und modernen Vierersesselbahnen erschlossen werden. Vor dem grossen Rila Hotelkomplex und dem netten Ort startet die Vierersesselbahn Martinovi zu Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Etwas weiter auf der linken Seite führt die moderne kuppelbare Vierersesselbahn Sitnyakovo Express bis auf 1780m und erschliesst somit den gesamten Berg. An der Bergstation gibt es noch einen kurzen Tellerlift und die Abfahrten führen durch Waldschneisen wieder zu Tale. An der Talstation gibt es 3 weitere Tellerlifte, die den Anfängern vorbehalten sind. Um zu den Pisten am Yastrebetz und am Markudjik zu gelangen muss man mit der knapp 5 km langen Sechsergondelbahn Yastrebetz hinauf bis zum gleichnamigen Berg auf 2369m schweben, nachdem man durch den Ort zur Talstation gelaufen ist. Nach knapp 30 Minuten Fahrt erreicht man die Bergstation und kann dann entweder gleich zur Mittelstation der Gondelbahn und der kuppelbaren Vierersesselbahn Yastrebetz Express abfahren, oder aber weiter hinüber zu den Pisten unterhalb des 2925m hohen Musala Berges schwingen. 6 zum Teil parallel verlaufende Tellerlifte erschließen hier zwischen 2340m und 2550m weite mittelschwere Pisten auf übersichtlichen Hängen. Es gibt auch einen leichten Tellerlift der speziell für Anfänger geeignet ist. Im Ort gibt es sehr viele nette kleine Restaurants, die frische Speisen auf dem Holzkohlengrill zubereiten. Das Après Ski wird hier nicht laut gefeiert, man sitzt in der Abendsonne und geniesst die Speisen und Getränke, die hier sehr günstig sind...

Vitosha

Am Ortsrand von Sofia, ab Simeonovo führt eine lange Sechsergondelbahn mit Mittelstation hinauf auf den Hausberg von Sofia, namens Vitosha, bis nach Aleko Chalet. Man kann auch mit zwei Doppelsesselbahnen oberhalb vom Vorort Dragalevtsi hinauf nach Aleko Chalet schweben. Leider gibt es keinen einheitlichen Skipass für das gesamte Skigebiet von Vitosha. Auf der linken Seite die Vereinigten Bergbahnen Bulgariens, die mit zwei relativ modernen Dreiersesselbahnen die Pisten bis hinauf zum Cherni Vrukh (Schwarzer Gipfel) erschließen. Die Dreiersesselbahn Laleto 1 bietet eine mittelschwere Waldabfahrt und hier wird auch täglich Nachtski angeboten. Mit dem Auto kann man bis direkt an die Talstation fahren. Die Dreiersesselbahn Laleto 2 führt im Anschluss dann hinauf bis auf 2256m. Von hier kann man zum Gipfellift, einem alten Schlepplift, der aber zur anderen Liftgesellschaft gehört und eine schöne leichte Piste bedient. Unterhalb der Dreiersesselbahn führt eine steile Abfahrt wieder zu Tale und man kann auch über eine leichte Abfahrt entlang der Stenata (Wand) über Aleko Chalet zur Talstation der Dreiersesselbahnen fahren und ist somit im Gebiet des anderen Liftbetreibers, was aber keine Rolle spielt, solange man nicht die Lifte nutzt.

www.skiwebs.com

çàòâîðè

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen.